20.-23.September 2018 in den Bremer Kinos

4. Filmfest Bremen Empfehlungen des Filmbüros

Filmfest Bremen 2018
Filmfest Bremen 2018
Stempel klein
Stempel klein

Aus Mitteln des Senators für Kultur oder durch das Projektstipendium Filmstart fördert das Filmbüro jährlich rund 15 Filme. Eine Auswahl ist auch im Programm des Filmfestes zu finden. Der Innovationstag des Festivals eröffnet mit der Präsentation junger Filmschaffender am Freitag um 15 Uhr. Weitere Bremer Filme finden sich unter den Nominierungen zum Innovationspreis.

Das gesamte Programm des Filmfest Bremen: www.filmfestbremen.com

Donnerstag, 20.09.2018

Beim KLAPPE Wettbewerb sind wie immer eine ganze Reihe Filmschaffende aus dem Umfeld des Filmbüros dabei.

Freitag, 21.09.2018 - Innovationstag

TALENT CORNER

Freitag, 15:00 Schauburg, kleines Haus

Grafik Filmstart03
Grafik Filmstart03

Die Leute von Morgen. Trailer, Ausschnitte und Gespräche stellen einzelne junge Bremer Filmschaffende vor. Darunter drei Projekte aus Filmstart 2017/18 uns ein Projekt aus der Microförderung:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Ein Stückchen Heimat – Dokumentarfilm von Alexandra Hardorf und Christiane Schwarz

Aus der Tristesse der Flüchtlingsheime holte die pakistanische Fußpflegerin Nisar Tahir junge Männer auf das Cricketfeld.

Koexistenz – Virtual Reality Kurzfilm von Johann Büsen

Willkommen in der virtuellen Realität. Doch wo sind wir? Wer sind die Leute um uns herum und was passiert hier? Produktionsförderung durch Filmstart03.

DIGITAL IST BESSER I.

17:00 Schauburg, kleines Haus
Kurzfilme mit und über Innovation, Social & Digital Media.

Koexistenz – Virtual Reality Kurzfilm von Johann Büsen

Willkommen in der virtuellen Realität. Doch wo sind wir? Wer sind die Leute um uns herum und was passiert hier? Produktionsförderung durch Filmstart03.

AKTUELLE WEBPRODUKTIONEN (mit Ausschnitten)

16:00 Schauburg, großes Haus

Nerds 4 Fame – Serie von Lars Czekalla und Melissa Arcak

Fantasy-Rollenspieler sind meistens sehr nette Menschen, die zu weilen etwas zu Realitätsverlust neigen. Zu Problemen kommt es nur dann, wenn zumeist weibliche Freunde oder Familienangehörige den allabendlichen Spielrunden eher ablehnend gegenüber stehen. Produktionsförderung durch Filmstart03.

Panel NETZFLIMMERN

18:30 Schauburg, großes Haus
Panel über neue Bewegtbildformate mit Einblicken in die Projekte der Gäste u. a.: Christof Amrhein (Hochschule Mittweida), Thomas von Bötticher (Radio Bremen), Johann Büsen (Künstler) und weitere. Moderiert von Fabian Nolte.

REQUIEM DER AUGENBLICKE

Innovationspreis
Innovationspreis
Bremer Preis
Bremer Preis
weiss
weiss
weiss
weiss

20:00 Atlantis

KURZ & GUT II: Bremer Kurzfilme

21:30 Atlantis. Mit dabei ist:

Humans Die Standing – von Mohsen Azizi

Der iranische Schauspieler Pejman hat aus politischen Gründen Berufsverbot. Von dem Tag an ist er psychisch gestorben. Microförderung 2017.

DIE LEIDEN DES ALTEN SENATORS

Innovationspreis
Innovationspreis
Bremer Preis
Bremer Preis
weiss
weiss
weiss
weiss

22:30 Schauburg, großes Haus

Die Leiden des Alten Senators – von Willehad Eilers

Filmstart02 Projektstipendium: jeden Donnerstag eine neue Folge.

Samstag, 22.09.2018

Matinée: [CITY]FREQUENCY

12:00 Schauburg
Mit anschließendem Gespräch zwischen Maike Zimmermann und Christine Rüffert.

city[Frequency] – Eperimentalfilm von Maike Zimmermann

Ein experimentelles interdisziplinäres Projekt, das sich mit der Beobachtung urbaner Erfahrungen durch dokumentarische und narrative Elemente als Teil einer umfassenden Befragung des menschlichen Bewusstseins und Daseins befasst.

Die VR-Videokabine

Innovationspreis
Innovationspreis
weiss
weiss
weiss
weiss
weiss
weiss

13:30 bis 20:00 Noon

Koexistenz – Virtual Reality Kurzfilm von Johann Büsen

Willkommen in der virtuellen Realität. Doch wo sind wir? Wer sind die Leute um uns herum und was passiert hier? Produktionsförderung durch Filmstart03.

DER WEISSE ELEFANT (Vorfilm zu MY HEART IS AN OCTOPUS)

Innovationspreis
Innovationspreis
Bremer Preis
Bremer Preis
weiss
weiss
weiss
weiss

Deutschlandpremiere
16:30 Atlantis

Der weisse Elefant. Rio und die Politik der Bilder – von Jan van Hasselt

Experimentalfilm. Projektstipendium Filmstart01 (Produktion)

ERSATZBANK (Vorfilm zu THE LEGEND OF FC KAREOKI)

HumorPreis
HumorPreis
Bremer Preis
Bremer Preis
weiss
weiss
weiss
weiss

19:00 Atlantis

Ersatzbank – Kurzfilm von Tim Lee

Microförderung 2015 Bremen aus Mitteln des Senators für Kultur

Sonntag, 23.09.2018

Die VR-Videokabine

Innovationspreis
Innovationspreis
weiss
weiss
weiss
weiss
weiss
weiss

11:00 bis 18:00 Noon

Koexistenz – Virtual Reality Kurzfilm von Johann Büsen

Willkommen in der virtuellen Realität. Doch wo sind wir? Wer sind die Leute um uns herum und was passiert hier? Produktionsförderung durch Filmstart03.

.#WANNADIE

HumorPreis
HumorPreis
Bremer Preis
Bremer Preis
weiss
weiss
weiss
weiss

14:00 Atlantis

Kurzspielfilm von Anja Badeck (Mitglied Filmbüro Bremen e.V.)
D 2018, 39 Min.
Lars (35), ein Kletterstar mit verletztem Bein, verabredet sich online zum Gruppenselbstmord. Statt auf eine Gruppe, trifft er nur auf Franz (48), einen nerdigen Kleiderdesigner im Kaiser Franz Kostüm mit gebrochenem Herzen. Auf der Suche nach dem perfekten Ort für ihren Suizid, lernen sie voneinander, was leben noch bedeuten kann und das sie mit ihrem Leben noch lange nicht fertig sind.

Wannadie still
Wannadie still

EXPERIMENTELLE DOKUMENTARFILME

Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken
15:30 Atlantis
von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder (Trägerin 25. Videokunst Förderpreis 2017

BREMER WERKSCHAU VIDEOKUNST

17:00 Atlantis
Arbeiten von Maryam Motallebzadeh (Jurymitglied Kulturelle Filmförderung 2017 ), Uwe Rasch (Kulturelle Filmförderung 2017: "Aus vierundzwanzig: 15" ) und Hassan Sheidaei (u.a. Filmstart "Heimatlos" ).

Filmfest Bremen 2018
Filmfest Bremen 2018
3.Filmfest Bremen 2017
3.Filmfest Bremen 2017

Das Filmfest Bremen setzt einen klaren Schwerpunkt auf regionale Produktionen aller Genres, neue Formate und filmische Erzählformen, junge Talente und legt Wert auf die aktive Einbindung von Akteuren der lokalen, aber auch der überregionalen Film- und Medienszene.

Ab 2018 erweitert das Filmfest Bremen sein Profil um eine international ausgeschriebene Wettbewerbssparte, in der sich filmisch alles um den Humor drehen wird. Ein Feld, in dem Bremen auf eine lange Tradition zurückblicken kann.

Als ein von Filmemachern organisiertes Festival versteht sich das Filmfest Bremen explizit auch als Branchentreff und Ort des Austauschs zwischen Filmschaffenden aller Generationen ebenso wie zwischen Filmemachern und Publikum.

www.filmfestbremen.com

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet