Veranstaltungen

4. Filmfest Bremen – Empfehlungen des Filmbüros

20.-23.September 2018 in den Bremer Kinos

15. - 18. November 2018 im City46

Island - Bremen Austausch

2018 ist das Europäische Kulturerbejahr "Nordeuropa". Bremen wird sich mit der Ausstellung „Bremen und Skandinavien. Geschichten über den Zauber des Anfangs" auf die Spuren der historischen Verbindungen Bremens in den nordeuropäischen Raum begeben. Parallel dazu präsentiert ein Kulturprogramm zeitgenössische Filme, Kunst und Musik aus Island. ...

Ausschreibungen

CloseUpbremen
CloseUpbremen

Das neue Förderinstrument der nordmedia für Medienformate ist ausgeschrieben: CLOSEUP

Microförderung 2018 – Ausschreibung

Aus Mitteln des Senators für Kultur können wieder Kleinstprojekte gefördert werden.Insgesamt 5.730 Euro stehen zur Verfügung. Einreichung bis Oktober 2018 möglich.

Fortbildung

Sommer / Herbst / Winter 2018

Seminare und Workshops

Das Filmbüro Bremen bietet in 2018 wieder Seminare zur Fortbildung der Filmschaffenden an: Stoffentwicklung für Fiktion, Dokumenatarfilm und Kinderfilm, Filmanalyse, Imagefilm. Erstmals gibt es ein Treatment Lab, in dem über drei Termine intensiv an fiktionalen Stoffen gearbeitet wird.

Wir gratulieren:

Filmpremiere auf dem International Sarajevo Film Festival:

Ničiji Dom / No One's Home – Nevena Savić (Bremen)

Ein Haus in Bosnien, wo ein alter Mann isoliert lebt. Während wir im Realfilm sehen, wie sich Ivicas Zustand zunehmend verschlechtert, zeigen kurze Animationssequenzen Szenen aus seiner Biographie, die mit dem Niemandsort verbunden ist.

Filmpremiere auf dem International Shortfilmfestival Hamburg IKFF 2018:

Western Union – von Steffen Goldkamp und Jan Eichberg

Projektstipendium Filmstart02 (Produktion). Der Film feiert seine Premeire auf dem Int. Kurzfilmfestival Hamburg 2018.

Präsentation auf dem Filmmarkt Cannes:

Russia Today – von Annegret Sachse

Dokumentarischer Essay. In Postproduktion. Microförderung 2017. Annegret Sachse wird ihren Film 2018 auf dem Filmmarkt Cannes präsentieren.

Filmbüromitglied Anja Badeck ist mit ihrem Abschlussfilm WANNADIE auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2018 im Wettbewerb vertreten.

Schreib uns
Schreib uns

Wer über unsere Arbeit per Email informiert werden will, lese unsere Hinweise zur Datenspeicherung und abonniere unseren Rundbrief über: (Email-Adresse).

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet