Veranstaltungen:

17.7.2015, 23:30 Uhr: Breminale, Himmelwärts

19. Super-8-Abend – Der Abend der Überraschungspremieren geht in die 19 Runde!

Am 17. Juli 2015 um 23:30 Uhr präsentiert das Filmbüro Bremen erneut das kultige Filmformat der 60er und 70er Jahre im Himmelwärts auf der Breminale auf der großen Leinwand!

Weitere Nachrichten:

Bilderrausch

Auf Einladung der Städtischen Galerie präsentierte das Filmbüro am 3.7.2015 einen Kurzfilmabend zum Thema Rausch. Moderiert von André Feldhaus wurde dem Publikum eine Reise nicht nur durch die Filmgenres, sondern auch durch die Etymologie des Begriffes "Rausch". Die Vielfalt der Kurzfilme kann womöglich nur auf diesen vielfältig auslegbaren Nenner gebracht werden. Als Gäste waren die renommierte "Oldenburger Künstlerin" Eugenia Gortchakova anwesend - ihr Beitrag war die philosophische Auseinandersetzung mit dem Rauschen (was offensichtlich nur im Deutschen die etymologische Wurzel für Rausch ist). Helge Niklas Hoppe vertrat dagegen das Genre des "den Film haben wir eigentlich einfach schnell mal für uns gemacht" mit einem Film, der direkt mit dem Ausstellungstitelnden Bier zu tun hat. Schön war, dass hier einmal ältere Filme hervor und auf die Leinwand gebracht wurden - und dass sie es wert waren.

Kochtopf Spezial Juli 2015
Ein duzend Filmschaffende waren der Einladung zur Rohschnitt-Sichtung des Films VOM WIR ZUM ICH (Moving Films) von Richard Grassick und Beatrix Wupperman gefolgt. Ein anregender Abend, von dem sicher alle Anwesenden etwas mitgenommen haben.

Open Screen

Der Gewinnerfilm des OPEN SCREEN II steht fest! Wir gratulieren Michele Cherchi, dessen Film LEIDMOTIV die höchste Gesamtwertung (4,3 von 5 Sternen) erzielen konnte. Auf Platz zwei und drei folgen DARWIN LYNCH von Leonardo Re (3,8 Sterne) und AUSBRECHEN von Marcel Behrens (3,5 Sterne).

auf Super-8 drehen

Wer beim nächsten Super-8-Abend im Herbst dabei sein will, kann sich schon jetzt anmelden.

Ausschreibung: Kurzfilme zum Thema: "Ausweg(ge)Sucht"

Bis 21.07.15 könnt Ihr eure Filme einreichen. Weitere Infos unter http://ausweggesucht.de/ Der Social Spot zur Ausschreibung wurde aus der Microförderung gefördert.

Filmstart 01

Die erste Runde des Projektstipendiums von nordmedia und Filmbüro ist vergeben.

Interview mit Wilhelm Rösing über seine Filme auf Vimeo

Interview mit dem Bremer Regisseur Wilhelm Rösing zum Thema "Vergessen, Erinnern, Gedenken" (Interview von Jens Werner für Z-cross).

Blaue Blume Award 2015 für Anja Badeck:

Nichtsdestotrotz – Ein Film von Anja Badeck. Microförderung 2013

Der aus der Microförderung unterstützte Kurzfilm "Nichtsdestotrotz" ist der Gewinnerfilm des Blaue Blume Award 2015.

Weltpremiere auf der Berlinale 2015:

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet