Bund der Filmbüros Interessenvertretungen und regionale Berufsverbände

Die Filmbüros vereinen in ihren Reihen Personen von hinter der Kamera und vor der Leinwand. Der Schwerpunkt liegt aber auf den Film:schaffenden. Der Zusammenschluss der Filmbüro ist das politische Sprachrohr der regionalen Verbände.

Treffen Mai 2022

Mai 2022. Beim Lichter Filmfest Frankfurt trafen sich die deutschen Filmbüros, um die gemeinsame filmpolitische Arbeit zu konkretisieren. Mit dabei: Film und Medienbüro Niedersachsen, Filmbüro NW, Filmbüro Bremen und Film- und Kinobüro Hessen. Außerdem waren in Gedanken dabei: Saarländisches Filmbüro, Filmkultur Schleswig-Holstein und Filmverband Sachsen.

B.Wolter/nds, S.Hofmann/nw, S.Wegelein/hb, D.Fend/h, NN/h, E.Heberling/h am 13.05.22
B.Wolter/nds, S.Hofmann/nw, S.Wegelein/hb, D.Fend/h, NN/h, E.Heberling/h am 13.05.22

Als loser Zusammenschluss wird der Bund der Filmbüros seine gesammelten Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Filmförderung und regionaler Filmarbeit einbringen. Mit seinen rund 1.000 Mitgliedern aller Gewerke auf regionaler Ebene können wir wichtige Querschnittsthemen in die Diskussion einbringen.

Ansprechpartnerin ist derzeit Saskia Wegelein vom Filmbüro Bremen e.V. (Email-Adresse)

Treffen Berlinale 2020

Februar 2020. Die Filmbüros und Filmverbände aus den einzelnen Bundesländern oder Regionen treffen sich regelmäßig zum Austausch auf der Berlinale.

2020 Filmbürotreffen Berlinale. Foto: Kerstin Hehmann
2020 Filmbürotreffen Berlinale. Foto: Kerstin Hehmann

Novellierung des FFG 2019/21

2019/2021 läuft die Novellierung des Filmfördergesetzes ffg. Hier ist unsere Stellungnahme dazu:
Bund der Filmbüros Stellungnahme zur Novellierung des FFG 2019
Wir beziehen uns darin vor allem auf die Stellungnahme des Verbands der deutschen Filmkritik VDFK: Stellungnahme des VdFk zum FFG 2022

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet