26.05.2018 um 21:00 Uhr im City46

Heimspiel 143: "Incubo"

Premiere des Kurzfilms von Leonardo Re

incubo still 07
incubo still 07

Zum Film

1945 - zwei Geschwister auf der Flucht suchen Schutz und Geborgenheit in einer kleinen verlassenen Waldhütte. Doch scheinen sie dort nicht allein zu sein...

Deutschland am Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Menschen sind auf der Flucht, strömen von Ost nach West. Zwei Kinder, Johannes und seine ältere Schwester Lisbeth, elternlos, heimatlos, sind auf dem Weg zu ihrer Tante nach Bremen. In einem Wald machen sie Halt. Der Junge ist krank, braucht ein paar Tage Ruhe. Zum Glück haben sie die alte Hütte gefunden, in deren Herd sie ein Feuer machen, sich erholen und eine warme Suppe aus gestohlenen Rüben kochen können. Der Junge kann wieder zu Kräften kommen. Aber er mag die Hütte nicht. Ihre Wände nicht. Ihren Geruch nicht. Irgendetwas ist hier und die unheimlichen Geschehnisse häufen sich. Etwas ergreift Besitz von seiner Schwester.

Zum Rahmen:

Im Anschluss an den Horror-Kurzfilm gibt es eine offene Fragerunde mit dem Filmteam. Der Abend wird musikalisch begleitet und klingt bei einem Glas Premieren-Sekt aus.

LOGO SfK
LOGO SfK

Die Reihe "Heimspiel Bremen" und "Heimspiel Extra" wird ermöglicht durch Projektmittel des Senators für Kultur Bremen.

Bearbeiten

Ihre Suchanfrage wird an duckduckgo.com weitergeleitet